Zeitarbeit

Zeitarbeitsunternehmen haben in Deutschland in den letzten Jahren ständig an Boden gewonnen. Während früher in den Zeitarbeitsfirmen eher niedrig qualifizierte Arbeitnehmer beschäftigt waren, sind heute unter den Angestellten der Zeitarbeitsfirmen auch sehr gut qualifizierte Fachkräfte aus allen Branchen vertreten.

Die Zeitarbeitsunternehmen stellen die Arbeitskräfte entsprechend ihrer Ausrichtung in ihrem Unternehmen ein und vermieten diese an Firmen, die Personal nachfragen, deshalb auch der Name Personalleasing oder Arbeitnehmerüberlassung. Die Zeitarbeiter erhalten in der Regel einen festen Arbeitsvertrag, allerdings mit den niedrigen Tariflöhnen, die bei Zeitarbeitsfirmen üblich sind. Daraus ergibt sich, dass der Lohn eines Zeitarbeiters deutlich unter dem Lohn derer liegt, die in der Firma in der der Leiharbeiter tätig wird, fest angestellt sind. Für die Arbeitnehmer besteht der Vorteil in einer Zeitarbeitsfirma angestellt zu sein darin, dass die Arbeitslosigkeit beendet wird. Immerhin haben ungefähr 30 Prozent der Zeitarbeiter die Chance von einer dieser Firmen, in denen sie als Leiharbeiter beschäftigt, übernommen zu werden. Während dieser Zeit gewinnen sie Berufserfahrung und können am Arbeitsleben teilhaben. Für viele Berufsanfänger, die nach der Ausbildung nicht übernommen wurden, kann das der Einstieg in das Berufsleben sein.

Arbeitgeber, die ihr Personal aus Zeitarbeitsfirmen beziehen, haben den Vorteil Personalkosten zu sparen und flexibel auf die Anforderungen des Marktes und auf die aktuelle Auftragslage zu reagieren. Zudem gelten Zeitarbeiter heute als sehr flexibel und leistungsstark, sie sind meist hoch motiviert, weil sie immer darauf hoffen, übernommen zu werden.

Auch die Einführung von Arbeitslosengeld II hat bei den Zeitarbeitsunternehmen zu einem regelrechten Boom geführt, weil viele Arbeitslose nach ihrer offiziellen Arbeitslosigkeit nicht in die Hartz-IV Regelungen fallen wollten. Die geringe Entlohnung der Zeitarbeiter wird derzeit auch von der Politik diskutiert und vielleicht gelingt es ja, demnächst neue Lösungen zu finden.

Weitere interessante Seiten:

Zeitarbeit